Der Dorfverein Etelsen-Cluvenhagen-Hagen-Grinden e.V. wurde am 12.Dezember 1991 von 30 Bürgern gegründet.

Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Belange der Bevölkerung in den Ortsteilen Etelsen, Cluvenhagen und Hagen-Grinden.

Die Ziele des Vereins sind:

  1. Förderung der dörflichen Kultur, des Zusammenlebens und der Heimatkunde
  2. Erhaltung und Pflege von Gebäuden, Bau und Kulturdenkmale
  3. Erhaltung und Gestaltung des jeweiligen Dorfbildes
  4. Identitätspflege der o.g. Ortsteile
  5. Erhaltung und Gestaltung der Naturlandschaften

Die 5 Ziele wurden in den ersten Jahrzehnt seit der Gründung durch Beisitzer koordiniert.

Das erste Mammutprojet war der Erwerb und die Renovierung der Windmühle in Etelsen.


Von dem Käufer Förderkreis GbR Etelsen Windmühle „Jan Wind“ hat der Dorfverein die Windmühle gemietet und anschließend renoviert. Am 1.Mai 1994 hat der Dorfverein den ersten Mühlentag veranstaltet. Zwischenzeitlich drehen sich zum bundesweiten Mühlentag, am Pfingstmontag wieder die Flügel und wir mahlen Korn zu Schrot in „Jan Wind“. So nennen wir unser bestes Stück liebevoll. Der Name ist dem letzten Müller entnommen, der diesen Spitznamen trug.

Unsere zentrale Veranstaltung ist der jährliche, bundesweite Mühlentag am Pfingstmontag. Dann drehen sich die Flügel, es wird Korn gemahlen, es gibt Führungen und Bewirtungen und vieles mehr.

Im Herbst unterstützen wir die Grundschulen Etelsen und Langwedel zum Thema „Vom Korn zum Brot“. An zwei Tage zeigen wir über 100 Schülern wie früher Korn gesäht, gemäht , gedroschen und in historischen Mahlgängen geschrotet wurde.
Weiterhin finden u.a. Doppelkopftuniere statt. Sehr beliebt sind die standesamtlichen Hochzeiten in „Jan Wind“.

Gegenwärtig erfordert der Betrieb, die Wartung und Erhaltung von „Jan Wind“ nahezu unsere ganze Kraft.